Zum Inhalt springen

Sandkastenspiele

Lesedauer 2 Minuten

Podcast-Challenge #6

Diesmal habe ich mir ein richtiges PnP-Schwergewicht vorgenommen. Doch hatte ich dabei ein mulmiges Gefühl. Darf ich, soll ich das überhaupt? Wer bin ich, über diese Größe mein bescheidenes Urteil zu fällen. Immerhin steht sein Name in Verbindung mit so vielen Rollenspielsystemen und verlegten Produkten wie Cthulhu, Hexxen 1733, Private Eye, Space 1889,…

Ich beantworte das mal mit der ihm typischen Art seiner Antwort auf die Einstiegsfrage vieler seiner Podcasts: Ja!

Die Rede ist hier natürlich von Ralf Sandfuchs, der mit „Sandfuchs labert…“ und „Sandfuchs plaudert…“ zwei Formate in seinem Podcast bereitstellt.

In „Sandfuchs labert…“ bezieht Ralf Sandfuchs zu Themen Stellung, die ihn persönlich (be-)treffen. Seine Meinung bringt er den Zuhörern dabei in einer unaufgeregten und ruhigen Art zu Gehör, welche ich nur bewundern kann. Ich empfinde es tatsächlich einfach als klasse, jemanden zu lauschen, der auch brisante Themen ansprechen kann ohne dabei zu eskalieren.

Auch sein Interviewformat behält diese Ruhe bei. Plaudern trifft hier den Nagel auf den Kopf. Ungezwungen, auch mal abschweifen dürfend, wird miteinander über PnP und der Welt gesprochen.

Sicher, nicht alles ist pures Gold. Finde ich die Episoden „muss ein Autor politisch sein?“ oder „über Rants und Ruhe“ einfach genial und finden meine absolute Zustimmung, so fehlt mir bei der Vorstellung des neuen Produkt „Auf den Spuren des Grauens“ die Leichtigkeit der anderen Folgen.

Ist das schlimm? Nein! habe ich diese Folge deshalb weniger genossen? Auch nicht.

Diese Ruhe und Entspannung färbt einfach ab. Und ich habe mir nach dem Hören einiger Episoden die Frage gestellt, warum ich nicht so entspannt manche Dinge betrachten kann – bzw. auch wenn sie mich tief bewegen und sogar wütend machen – dies so gelassen kundzutun?

Ein Hörtipp? Ich finde ein Hörmuss!
Übrigens: Wer sonst als dieser entspannte Typ macht ein Rollenspielprojekt „Bäronomicon“ in der Welt lebender Plüschtiere? Alles Klar?

Den Sandfuchs findet ihr unter:

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.